Die diesjährigen Preisträger des Landesprogramms „PEGASUS – Schulen adoptieren Denkmale“ stehen fest.

21 Schulen erhalten eine Prämie von 250 bzw. 500 Euro, um ihre Projektidee zu den sächsischen Boden- und Kulturdenkmalen im kommenden Schuljahr umzusetzen.

Neben der finanziellen Unterstützung können die Schulen eine Projektberatung zum ausgewählten Denkmal in Anspruch nehmen, außerdem erhalten sie eine Einladung zu einem Bildungstag. Dieser findet in diesem Jahr am 29. September in Dresden unter dem Motto »Alles fließt…Wasser und Denkmale« für ca. 100 Schülerinnen und Schüler statt.

Das Programm „PEGASUS – Schulen adoptieren Denkmale“ gibt es in Sachsen seit 1995. Zielgruppe sind alle allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen. Die schulischen Projekte können im Unterricht oder an einem außerschulischen Lernort und unter Einbeziehung von Kooperationspartnern durchgeführt werden. PEGASUS ist ein Programm des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus mit dem Landesamt für Denkmalpflege Sachsen in Kooperation mit dem Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung, dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus, dem Landesamt für Archäologie Sachsen und dem Dresdner Amt für Kultur und Denkmalschutz sowie dem Forum für Baukultur e. V. Dresden.

Prämien je 500 Euro

1. Grundschule »Neißekinder«, Sagar
»Schrotholzhäuser-Schätze des Dorfes«
2. Grundschule Jocketa, Pöhl (Preis des Landesamtes für Archäologie)
»Mit Pöhli, Lisa, Hugo und Jonas auf Zeitreise in der Burgruine Liebau«
3. Fachoberschule für Gestaltung der privaten Schule IBB gGmbH
»Auf zu den Sternen. Die Brunnenanlage ‚Flugwille des Menschen‘ in Dresden«
4. Landesschule für Blinde und Sehbehinderte, Chemnitz
»Unser Schulgelände als Zeitzeuge des Wandels von Menschenbildern«
5. Adolph-Diesterweg-Gymnasium, Plauen
»Die Markuskirche Plauen – eine Kirche der besonderen Art«
6. Förderzentrum an der Promenade, Torgau (Preis des Landesamtes für Archäologie)
„Kulturlandschaft entdecken, Denkmäler erkennen, Geschichte erforschen« Hügelgräberfeld im Pflückuffer Forst
7. Evangelische Grundschule Peter& Paul, Delitzsch
»Alte Knabenschule«
8. Helmholtzschule, Oberschule der Stadt Leipzig
»Kulturerben Schuldenkmal« Grabstätte für gefallene Lehrer und Schüler im 1.Weltkrieg auf dem Friedhof Leipzig-Lindenau
9. Förderzentrum »A.S. Makarenko«, Dresden
»Alfred Graf von Fabrice – einst berühmt und heute vergessen? Die Geschichte eines Familiengrabes auf dem St.-Pauli-Friedhof Dresden
10. Förderschule »Am Leubnitzbach«, Dresden (Preis der Landeshauptstadt Dresden)
»Neuer Jüdischer Friedhof Dresden«
11. Oberschule, Königstein
»Grenzsteine an der alten Festungsstraße Königstein«
12. Humboldt-Gymnasium, Radeberg
»Wozu in die Ferne streifen – sieh das Gute liegt so nah.« Schloss Seifersdorf
13. Hans-Erlwein-Gymnasium, Dresden
»Der Spielplatz ‚Bastion Merkur‘ – ein Denkmal?
14. 62. Oberschule »Friedrich Schiller«, Dresden (Preis der Landeshauptstadt Dresden)
»Friedenszeichen – Spurensuche zur Geschichte der Sophienkirche Dresden«
15. 16. Oberschule der Stadt Leipzig
»DenkmalAnUns – Handwerk macht Schule« ein Jugendstilgebäude Eisenbahnstr. 131 in Leipzig
16. Friedensschule (Oberschule), Plauen
»GrünGut – Arboretum Plauen«
17. Georgius-Agricola-Gymnasium, Glauchau (für 2 Projekte a 250, Euro)
»Denk mal (an die) Heimatstadt Glauchau– Jahreskalender 2021«
»Burgruine Döben – nachhaltige Denkmalpflege mal anders«

Prämien je 250 Euro

1. BSZ Wirtschaft »Prof. Dr. Zeigner« Dresden (Preis der Landeshauptstadt Dresden)
»Schule im Denkmal – die Zeignerschule Dresden im Erlweinbau«
2. Oberschule im Lossatal
»Alles Ansichtssache! Postkartenansichten und Geschichten von Schloss Thammenhain«
3. 88. Oberschule, Dresden (Preis der Landeshauptstadt Dresden)
»Johannisfriedhof Dresden – Ein Ort des Gedenkens und ein Denkmal«
4. Abendoberschule Innenstadt, Görlitz
»Lies mal – Denkmal: Der etwas andere Blick auf B. Schlinks ‚Der Vorleser‘«

Beitrag teilen