Seit dem 11. Januar arbeiten die sächsischen Impfzentren in den 13 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten nun täglich und entsprechend der Priorisierung, um einen reibungslosen Ablauf der Impfung sicherzustellen.

„Der Beginn der Impfung ist für uns ein wichtiger Schritt, die Pandemie zu überwinden und wieder ins normale Leben zurückzufinden. Ich versichere, dass keiner vergessen wird, der geimpft werden möchte“, so Staatsministerin Petra Köpping. Voraussetzung für eine Impfung ist momentan die Zugehörigkeit zu einer prioritär zu impfenden Personengruppe.

Denn die Impfungen in den Impfzentren richten sich nach einer festgelegten Reihenfolge, weil noch nicht ausreichend Impfdosen zur Verfügung stehen, um die gesamte Bevölkerung zu impfen.

Wer ist zuerst an der Reihe und wo erhält man einen Termin?

Prioritätsgruppen:

Höchste Priorität bei der Corona-Schutzimpfung haben laut Impfverordnung des Bundes folgende fünf Gruppen:

  • über 80-Jährige
  • Personen, die in stationären Einrichtungen für ältere oder pflegebedürftige Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind
  • Pflegekräfte in ambulanten Pflegediensten
  • Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen mit hohem Expositionsrisiko wie Intensivstationen, Notaufnahmen, Rettungsdienste, als Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung, SARS-CoV-2-Impfzentren und in Bereichen mit infektionsrelevanten Tätigkeiten
  • Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen, die Menschen mit einem hohen Risiko behandeln, betreuen oder pflegen (v.a. Hämato-Onkologie und Transplantationsmedizin)

Aber auch, wer noch nicht an der Reihe ist, kann sich HIER schon einmal Hintergrundinformationen anschauen.


Terminvereinbarung:

Zur Registrierung nutzt Ihr am besten das Sächsische Serviceportal zur Impfung gegen das Coronavirus. Hier könnt Ihr Euch für Eure Corona-Schutzimpfung anmelden.

Auch die Hotline 0800 089 9089 steht dafür bereit.

Die Anmeldung besteht aus zwei Schritten:

Schritt 1: Anmeldung

Bei der Anmeldung geht es vorerst um die Berechtigungsprüfung, wer zur aktuell priorisierten Gruppe gehört.

Anschließend müssen persönlichen Daten eingegeben werden.

Kurz darauf erhält man per E-Mail einen Link zur Terminvereinbarung.

Schritt 2: Terminvereinbarung

Wer sich erfolgreich angemeldet hat, kann seinen Wunschtermin im Impfzentrum wählen. Innerhalb Sachsens ist das Impfzentrum frei wählbar. Die erste und zweite Impfung müssen im selben Impfzentrum vorgenommen werden. Ist die Eingabe aller Angaben positiv, erhält man eine Bestätigung des Impftermins sofort zum Download.

Standorte:

  • Stadt Dresden: Messe Dresden
  • Stadt Leipzig: Messe Leipzig
  • Stadt Chemnitz: ehemaliger Nettomarkt Chemnitz, Wilhelm-Raabe-Str. 6
  • Landkreis Bautzen: Sporthalle am Flugplatz Kamenz
  • Erzgebirgskreis: Festhalle Annaberg-Buchholz
  • Landkreis Görlitz: Messehalle Löbau
  • Landkreis Leipzig: ehemaliger Aldi Markt Borna, Oststraße
  • Landkreis Meißen: Sachsen-Arena Riesa
  • Landkreis Mittelsachsen: Mittweida über Simmel (ehemals EKZ)
  • Landkreis Nordsachsen: Stadthalle Belgern
  • Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge: ehemaliger Aldi-Markt Pirna-Jessen
  • Vogtlandkreis: Spektrum Treuen/Eich (ehemaliger Baumarkt)
  • Landkreis Zwickau: Stadthalle Zwickau

Bitte beachtet: Eine Impfung im Impfzentrum ist nur mit Termin möglich. Vorerst können nur Angehörige der Priorisierungsgruppe 1 einen Termin im Impfzentrum buchen.

Alle Infos findet Ihr auf www.coronavirus.sachsen.de/coronaschutzimpfung.html

Beitrag teilen